Dialog im Himmel – Zum Tod von Christian Rode

21. Februar 2018 | Kategorie: HÖREN, Sonderfolgen

Am letzten Wochenende verstarb der großartige Schauspieler, Synchron- und Hörspielsprecher Christian Rode im Alter von 81 Jahren. Ich hatte vor 7 Jahren bei einem Sprecherseminar eine prägende Begegnung mit diesem charismatischen Künstler, aus der ein wertvoller Ohrenblick hervorgegangen ist. Diesen Ohrenblick wollte ich in einer kleinen Sonderfolge vorstellen und ein wenig kommentieren, dabei ist dann wohl ein Nachruf auf Christian Rode daraus geworden!

IKEA-Gründer Ingvar Kamprad ist tot

28. Januar 2018 | Kategorie: LESEN

Rechtfertigt diese Meldung einen Ohrenblicke-Artikel? Wenn sein Einrichtungs-Imperium den Ohrenblicker vor über 12 Jahren zu einem Lied inspiriert hat, schon.
Ruhe sanft, Ingvar, ich hoffe, du hast genug Schrauben für deine letzte Reise eingepackt!

Neujahrsvorsätze

12. Januar 2017 | Kategorie: HÖREN, Nur ein Ohrenblick

Viele beginnen das neue Jahr mit guten Vorsätzen. Ich nicht. Das hält mich allerdings nicht davon ab, mir Gedanken darüber zu machen. Und Saxophon zu spielen.

Was haltet ihr von Neujahrsvorsätzen? Schreibt’s mir ins Kommentarfeld!

Nur ein Ohrenblick: Countdown Sydney 2002

31. Dezember 2016 | Kategorie: HÖREN, Nur ein Ohrenblick

Das Jahr 2016 geht zuende und die Medien überschütten uns mit Jahresrückblicken. Sie befassen sich noch einmal mit den Ereignissen, die die jeweiligen Redakteure für repräsentativ halten, sie kommentieren und bewerten – ganz subjektiv. Wie auch immer jeder Einzelne auf 2016 zurückblickt, in Kürze wird dieses Jahr Geschichte sein, wird zu den Akten gelegt. Die Zeit schreitet unbeirrt weiter und bewertet nicht. Wie wir in Zukunft auf dieses Jahr zurückblicken und wie wir die Ereignisse von 2016 in zehn Jahren einordnen werden, kann noch niemand wissen.

Als ich vor zwei Jahren an meinem Australien-Hörbuch gearbeitet habe, habe ich mich noch einmal intensiv mit den Jahren 2002 und 2003 befasst. Am Ende der 1. CD gibt es einen kleinen Jahresrückblick auf das Jahr 2002, eingebettet in einen „Ohrenblick“. Ich fand es inspirierend, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen, in die Zeit zurück zu reisen und mich in mein damaliges Ich zu versetzen. Neben vielen Unterschieden zu heute fielen mir auch einige Parallelen auf. Warum sollte man am Jahresende nicht auch mal weiter zurückblicken als nur auf das vergangene Jahr? Daher möchte ich euch zum Abschluss des Jahres noch einmal auf diese kleine Zeitreise mitnehmen.

Was kommt euch in den Sinn, wenn ihr an 2002 denkt? Wo wart ihr, was waren eure Wünsche, Träume, Höhen und Tiefen, was ist euch im Gedächtnis geblieben? Was ist daraus geworden und was hat sich verändert? Schreibt’s mir auf die Kommentarseite!

Ein großartiges Jahr 2017 mit vielen Glücksmomenten wünscht euch

Euer Ohrenblicker

Podcastsong

23. September 2016 | Kategorie: LESEN

„Wenn du nichts zu sagen hast, doch dir macht das Labern Spaß, dann mach ’nen Podcast!“ kritzelte ich im Jahr 2006 in mein Notizbuch, als ich mich mal wieder fragte, was mir der Typ in meinem MP3-Player eigentlich erzählen will. Im selben Jahr ging ich mit dem Ohrenblicke-Podcast auf Sendung, Verzeihung, ins Netz und sprach fortan zu wildfremden Menschen, verstreut im ganzen Land. Ein seltsames Gefühl, denn ich wusste nicht, warum sie ausgerechnet mir zuhörten und ob sie mich überhaupt verstanden. Aus der anfänglichen Notiz entstand kurz darauf ein ganzer Song über die Motivation von Podcastern und Podcasthörern, sich mit diesem damals noch neuen Medium zu befassen. Ich hatte ihn nie aufgenommen, vielleicht auch, weil ich beleidigte Reaktionen von humorlosen Podcastern befürchtete.

Im Jahr 2009 habe ich den Podcastsong erstmals auf der Podcon in Saarbrücken live gespielt und erntete begeisterten Beifall. Podcaster sind zwar seltsame Menschen, aber Humor scheinen sie wohl doch zu haben. Erst 2016, 10 Jahre nach der Entstehung des Songs, zum Jubiläum des Ohrenblicke-Podcasts, habe ich sowohl mir ein Herz als auch den Entschluss gefasst, ihn endlich im Studio einzuspielen. Ausgeliehen habe ich mir dafür meinen Freund, Ex-Podcaster und YouTuber Tom Funker. Anhören kann man sich das Werk z.B. auf SoundCloud. Und falls auch du einen Podcast machst und denkst, der Song passt da ganz gut rein, kannst du mich gerne (mit Link zu deinem Projekt) anschreiben und bekommst einen Gratis-Download. Denn wie sagte schon der alte Konfuzius:

„Komm und lad dir einen runter, denn er macht dein Leben bunter, so ein Podcast!“

 

 

Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 20 21 22 23 24 25 26  »