Meine ersten Ohrenblicke sammelte ich als Knirps mit einem Kassettenrekorder. Im Kinderzimmer produzierte ich eigene Hörspiele und „Radiosendungen“ mit Musik und Comedy – auch wenn man damals noch nicht von Comedy sprach, wenn etwas lustig war oder sein sollte.

Edison mit Phonograph

Thomas Alva Edison erfand das erste Gerät zum Einfangen von Ohrenblicken: den Phonographen.

Später überspielte ich meine Kassetten mit Musik aus dem Radio. Die alten Aufnahmen waren für immer verloren. Doch wohin verschwinden Ohrenblicke, wenn sie vorüber sind?

Ich machte mich auf die Suche. Die verlorenen Ohrenblicke fand ich niemals wieder, dafür aber viele neue: in Deutschland, Tunesien, Australien, Hongkong, Thailand – während der Fußball WM 2006 ebenso wie beim Karneval der Kulturen in Berlin. Oft nur mit einem kleinen Rekorder und einem Mikrophon ausgestattet, lauerte ich ihnen auf.

Viele dieser Aufnahmen sind mit ganz persönlichen Erinnerungen verbunden. Manche sind einzigartig und unwiederbringlich.

Ich werde diesmal besser darauf aufpassen!