Was ist ein Audiot? Ist die Ukulele wirklich eine Kindergitarre? Bezeichnet der Begriff Kunstkopf eine Prothese für Kopflose? Und sind Kassettenkinder die Babys der Musicassette? Dieses kleine Lexikon erklärt die wichtigsten Begriffe rund um den Ohrenblicke-Podcast.

Audiot
Jemand, der nicht in Bildern, sondern in Tönen denkt, der mit Geräuschen statt mit Farben malt und der sich seine eigene Realität aus Klängen zusammenbastelt
Audiotisches
(siehe auch Audiot) Kreativer Umgang mit Klang und Geräuschen, Audiotisches gibt es im Ohrenblicke-Podcast vor allem dann, wenn sich die reale Welt mit der Hörspielwelt vereinigt
Mehr zum Thema Audiotisches
Dicker Lauschbär
Seit eine Hörerin den Ohrenblicke-Podcast in einer E-Mail versehentlich „Ohrenbär-Podcast“ genannt hat, arbeitet der gutmütige Fusselkopp als 1-Euro-Jobber in der Ohrenblicke-Redaktion und hatte auch schon eigene Auftritte beim Höradvent 2008 und 2009. Um einer Verwechslung mit der Radiosendung Ohrenbär aus dem Wege zu gehen, wurde er von „Dicker Ohrenbär“ in „Dicker Lauschbär“ bzw. „Dicker Lauschebär“ umbenannt.
Mehr zum Thema Dicker Lauschbär
Didgeridoo
Traditionelles Blasinstrument nordaustralischer Aborigines, ein von Termiten ausgehöhlter Eukalyptusbaumstamm, kommt u.a. im Ohrenblicke-Opener und in der Folge 16 „Poldi – Eine Reise durch Australien“ zum Einsatz
Kassettenkinder
Generation, die in den 70ern und 80ern mit Hörspielkassetten (bzw. Schallplatten) aufwuchs, ein deutsches Phänomen, das hauptsächlich der Hörspielproduzentin Heikedine Körting und ihrem Label EUROPA zu verdanken ist
Kunstkopfmikrofon
Nachbildung des menschlichen Kopfes mit Mikrofonkapseln in den Ohren. Kunstkopfaufnahmen vermitteln bei Kopfhörerwiedergabe einen sehr realistischen Raumeindruck. Siehe auch Originalkopfmikrofon.
Laughing Kookaburra
(Jägerliest oder Lachender Hans) Australische Eisvogelart, fällt durch lauten und markanten Ruf auf, der einem Lachen ähnelt, neben der Ukulele ein Markenzeichen des Ohrenblicke-Podcasts
Mehr zum Thema Laughing Kookaburra
Lieblingshörer
Ohrenblicke-Hörer, die aus der Anonymität der Downloader hervortreten – durch Feedback, Spenden oder andere Form der Unterstützung
Ohrenblick
  1. Akustische Momentaufnahme eines Ortes bzw. Ereignisses
  2. Auditive Betrachtung der Umwelt (Ohrenblick auf die Welt = die Welt durch die Ohren betrachtet)
  3. Kurze Zeiteinheit, Pendant zum Augenblick (Warte einen Ohrenblick!)
Ohrenblicke
  1. Akustische Momentaufnahmen eines Ortes bzw. Ereignisses
  2. Name eines Audio-Podcasts und der entsprechenden Website (www.ohrenblicke.de)
Ohrenblicker
Macher des Ohrenblicke-Podcasts. Man nennt ihn auch Ohrenblickfänger, Vollaudiot oder kurz: Jens
Ohrenblickfänger
  1. Jemand, der akustische Ereignisse konserviert und sammelt
  2. Rekorder zum Einfangen von Ohrenblicken
OKM
Siehe Originalkopfmikrofon
Originalkopfmikrofon
Zwei kleine Mikrofonkapseln, die man sich in die Ohren steckt, um damit ähnlich wie bei einem Kunstkopfmikrofon binaurale Aufnahmen durchzuführen, die bei Kopfhörerwiedergabe einen sehr realistischen Raumeindruck vermitteln
mehr zum Thema Originalkopfmikrofon
Podcast
Serie von Audio- (oder Video-)Dateien, die mittels RSS-Feed im Internet abonniert und heruntergeladen werden können. Häufig wird mit diesem Begriff fälschlicherweise eine einzelne Audio- oder Video-Datei bezeichnet. Eine ausführliche Erläuterung zum Thema Podcast, RSS-Feed und Co. findest du auf der Seite „Was ist ein Podcast?
Sounddesign
Einsatz und Bearbeitung von Klängen und Soundeffekten z.B. für die Film- oder Hörspielvertonung
Ukulele
Hawaiianisches Saiteninstrument, das aus dem Nachbau der portugiesischen Braguinha hervorgegangen ist, kommt regelmäßig im Ohrenblicke-Podcast zum Einsatz, z.B. in den Jingles und in Folge 14 mit dem Hit „Meine kleine Ukulele
Mehr zum Thema Ukulele
Wilson
Nervensäge und Labertasche, die den Ohrenblicker vornehmlich dann anruft, wenn dieser Besseres zu tun hat
Mehr zum Thema Wilson