Das Schweigen der Unsichtbaren - PlakatFast zwei Jahre ist es her, dass Tom Funker und ich unser erstes gemeinsames Live-Hörspiel auf die Bühne gebracht haben. Ich erinnere mich noch an schlaflose Nächte unter enormen Zeitdruck, denn die Vorbereitungen waren weit aufwändiger als gedacht. Auch wenn ich nur noch mit Koffein die nötige Kraft aufbringen konnte, nicht von der Bühne zu kippen, lief dann alles wie durch ein Wunder rund und das Publikum zollte dem „Schweigen der Unsichtbaren“ großen Beifall.

Nun ist es bald wieder so weit, ich habe das Hörspiel noch einmal überarbeitet und auch diesmal gibt es viel zu tun. Daher meldet sich der Ohrenblicker auch nur ganz kurz zurück, um dann gleich wieder zu verschwinden. Damit ihr trotzdem wisst, worum es geht, folgt nun der Text aus unserem Programmheft. Vielleicht sehen wir uns ja am kommenden Freitag oder Samstag. Wir freuen uns!

Das Schweigen der Unsichtbaren

ein vollaudiotisches Live-Hörspiel von Jens Ohrenblicker und Tom Funker

Freitag, den 12. und Samstag, den 13. Juli 2013
im BÜHNENRAUSCH
Erich-Weinert-Straße 27
Berlin – Prenzlauer Berg
Beginn: 20 Uhr

Kartenreservierungen (unbedingt empfohlen!): wir (at) buehnenrausch.de
Eintritt: 12 Euro / ermäßigt: 8 Euro

Die Story

Der Auftrag einer Baronin, den Ruf eines seltenen Vogels einzufangen, führt den Ohrenblickfänger nach Australien. Dort trifft er auf seine Freunde Tom Funker und Dieter Perkowski. Auf der Spur des 1848 im Outback verschollenen Entdeckers Ludwig Leichhardt erleben sie Dinge, die ihr bisheriges Leben komplett in Frage stellen. “Das Schweigen der Unsichtbaren” ist nicht nur ein auditives Roadmovie und eine absurde Abenteuergeschichte zum Lachen, Weinen und Staunen, es ist auch eine Geschichte über das Geschichtenerzählen, über die Macht der Fantasie und über existenzielle Fragen wie: Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Und wo kriegt man hier verdammt noch mal einen Döner?

Im Ludwig-Leichhardt-Jahr 2013 kommt das Hörspiel in einer überarbeiteten Version wieder auf die Bühne: Mit vielen tollen Sprechern, einem Live-Geräuschemacher und skurrilen Instrumenten – ein Fest für Augen und Ohren!

Ludwig, wer?!

Ludwig LeichhardtIn Australien kennt ihn jedes Kind und man hat dort sogar einen Grashüpfer nach ihm benannt: Der 1813 im brandenburgischen Sabrodt/Trebatsch geborene Forscher und Entdecker Ludwig Leichhardt unternahm zwischen 1844 und 1848 drei Expeditionen durch das damals weitgehend unerforschte Australien. Davon wurde allerdings nur die erste von Erfolg gekrönt, die durch den Norden des Kontinents führte. Sein großes Ziel, Australien von Ost nach West zu durchqueren, sollte der „Humboldt Australiens“ nie erreichen. Der erste Versuch scheiterte an extremen Strapazen wie schweren Regengüssen, Hitze und Fieber und wurde nach einem Jahr abgebrochen. 1847 brach Leichhardt ein weiteres Mal auf, um den Kontinent zu durchqueren. Die Spur des Expeditionsteams verlor sich in den Weiten des Outbacks und bis heute ist das Schicksal Ludwig Leichhardts ungeklärt. Bis heute, denn „Das Schweigen der Unsichtbaren“ wird die Wahrheit und nichts als die ganze Wahrheit ans Licht bringen!

Wer macht denn sowas?

Tom Funker und Jens Ohrenblicker starteten unabhängig voneinander am 21. August 2006 ihre Podcasts „Funkturm“ und „Ohrenblicke“. Der eine machte mit skurrilen Hörspielen über Gummihexen, Äbbelwoizwerge, nymphomanische Rotkäppchen und andere finstere Wesen aus dem Odenwald auf sich aufmerksam, der andere präsentierte der Internetgemeinde seine auf Reisen gesammelten Geräuschaufnahmen zusammen mit persönlichen Geschichten und „audiotischen“ Hörspielereien. Im Jahr 2007 entstand ihr erstes gemeinsames Projekt „Die Stimmen der Unsichtbaren“, eine Reportage mit Hörspiel-Rahmenhandlung über die Faszination von Live-Hörspielen.
Zum 5-jährigen Bestehen ihrer Podcasts standen sie dann 2011 gemeinsam auf der Bühne mit ihrem ersten Live-Hörspiel „Das Schweigen der Unsichtbaren“. Man munkelt, dass bereits der dritte Teil der Unsichtbaren-Trilogie in ihren kreativen Hirnen heranreift.

Die Mitwirkenden

Thomas Herr: Tom Funker, Dieter Perkowski
Jens Wenzel: Jens, der Ohrenblickfänger
Christiane Marx: Baronin von und zu Stuckenberg-Beukenbeul
Annekathrin Koch: Sandy, Mandy, Hotelrezeptionistin
Peter Bieringer: Ludwig Leichhardt, Herr Dumbitzki
Werner Wilkening: Jarraku, Joshua, Opa
Stephan Moll: Wayne, Äbbelwoizwerg, Dönerverkäufer
Jelena Bielke & Finn Seemann: Kinder

Live-Geräusche: Andreas Hegewald
Sound- und Musikeinspieler: Matz Lauthals
Toningenieur: Gregor Gerten
Licht: Thorsten Bauer

Regie, Musik und Sounddesign: Jens Wenzel

Web-Adressen, die man sich merken sollte

facebook.com/dieunsichtbaren
ohrenblicke.de · funkturmpodcast.de