Regelmäßige Besucher der Ohrenblicke-Homepage haben sicher schon festgestellt, dass es hier irgendwie ein bisschen anders aussieht. Andere fragen sich vielleicht, wo denn der Ohrenblicker so lange gesteckt hat. War er womöglich wieder in einer anderen Dimension, um mit Johnny Cash Wodka zu saufen und seinen verlorenen Ohrenblicken hinterherzujagen?

Startseite der alten Ohrenblicke-Homepage

Aus alt...

Man muss nicht mehr tun als zwei und zwei zusammenzuzählen, um auf des Rätsels Lösung zu kommen: Jawohl, ich habe die Ohrenblicke-Homepage grunderneuert! Die alte war schon leicht marode und musste dringend saniert werden. Dabei habe ich sorgfältig darauf geachtet ein Ambiente zu schaffen, in dem sich meine Ohrenblicke frei und sorglos entfalten können. Natürlich sollen sich auch die Lieblingshörer hier wohl fühlen, damit sie mich häufig mit ihren Besuchen beehren. So wurden beispielsweise nur natürliche Rohstoffe verbaut, die zu einhundert Prozent kompostierbar sind. Auch bei den Farben habe ich völlig auf Chemie verzichtet und nur ökologisch einwandfreie Produkte verwendet. Es muss wohl nicht extra erwähnt werden, dass beim Bau an dieser Homepage weder Kängurus noch Ukulelen zu Schaden kamen!

Startseite der neuen Ohrenblicke-Homepage

...mach neu!

Aber wie klingt sie nun, die neue Ohrenblicke-Homepage? Diese Frage soll dann in den nächsten Wochen und Monaten beantwortet werden. Auch wenn ich sicherlich hier und da noch ein paar Schrauben anziehen werde, ein paar Bilder aufhänge und in einigen  Ecken noch ein bisschen feucht durchwischen muss – ich werde mich demnächst wieder verstärkt dem Audiotismus widmen und neue Ohrenblicke-Folgen produzieren. Daneben werde ich aber auch regelmäßig Textbeiträge veröffentlichen, die sich audiotischen Themen widmen. Ich hoffe also, dass euch die neue Homepage gefällt und ihr euch fleißig durch Feedback und Teilnahme an zukünftigen Aktionen beteiligen werdet.

Bis in Kürze – und haltet immer schön die Ohren offen!

Euer Ohrenblicker

P.S.: Der alte Ohrenblicke-Feed wird jetzt umgeleitet auf den Podcast-Feed. Das heißt, wer nicht nur den Podcast, sondern auch die Textbeiträge abonnieren will, sollte den Gesamt-Feed abonnieren. Infos gibt es auf den Hilfe-Seiten!