Liebe Lauschenden (bzw. Lesenden)!

Seit der Folge 13 gibt es eine ungewohnt lange Pause. Zum einen hatte das mit der (inzwischen längst abgeschlossenen) Arbeit an meinem Lieblingshörerforum zu tun, zum anderen gab es bei mir privat und beruflich einige Herausforderungen zu bewältigen. Die treuen Lieblingshörer schauen natürlich regelmäßig ins Forum und wissen, dass ich noch einigermaßen lebe. Allen anderen möchte ich hier ein kleines Lebenszeichen hinterlassen und sie noch ein bisschen vertrösten, bis die Folge 14 erscheint. Sie wird irgendwann kommen, dessen dürft ihr euch gewiss sein!

Dass diese ungeplante Pause so lange dauert, heißt aber nicht, dass ich in Sachen Ohrenblicke untätig wäre. Ich plane gerade mein zweites “fiktives Reality-Hörspiel”, mit dem ich mir eine Herzensangelegenheit erfüllen möchte. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits. Außerdem nehme ich gerade einen Song auf, der sicherlich in Folge 14 eine Rolle spielen wird. Auch Ideen für weitere Folgen sind schon da, ich plane meinem Vorbild, dem großartigen Ohrenblickfänger Hansjörg Schmitthenner, eine Folge zu widmen, der dieses Jahr seinen 100. Geburtstag feiern würde. Dann ist da noch die Idee, eine Dokumentation über die Entstehung der Stimmen der Unsichtbaren zusammen mit Tom und Dieter zu produzieren.

Zur Zeit stehen beruflich ein paar Projekte an, was für meine Hörer zwar eine weitere Zeit des Wartens bedeutet, was aber nicht zu ihrem Schaden sein wird, denn mit leerem Magen kann ich auch keinen Podcast produzieren und spätestens, wenn der Gerichtsvollzieher mein Mikrofon einkassiert, würde meine Stimme im Web vorerst verstummen! Also, bitte geduldet euch noch etwas, ich komme bald wieder!

Währenddessen dürft ihr euch gerne aktiv am Lieblingshörerforum beteiligen, mit mir plaudern, diskutieren und auch eigene Beiträge hochladen. Dort erfahrt ihr regelmäßig, wie der Stand der Dinge bei meinen kommenden Folgen ist. Dort könnt ihr von euren persönlichen Ohrenblicken erzählen , über euer Lieblingshörspiel schreiben oder einen audiotischen Jingle hochladen (bald werde ich einen Wettbewerb daraus machen, Informationen folgen). Hier könnt ihr euch auch Bonusmaterial herunterladen oder erfahrt, dass die Zeitschrift EMMA im Jahr 2006 einen Artikel von mir kastriert zensiert hat. Auch Wilsons Laberlounge ist inzwischen ein Ort der fröhlichen Begegnungen bei Cocktails und Tomatensaftschorle geworden. Es gibt dort sogar eine Kontaktbörse (was Wilson immer für Ideen hat).

Also, ich glaube, Langeweile werdet ihr nicht haben, auch wenn ich hier etwas stiller geworden bin.

Bis demnächst in alter Frische, es kann nicht mehr lange dauern!

Euer Ohrenblicker

P.S.: Ich danke allen Lieblingshörern, die in den letzten Wochen und Monaten mein Sparschwein gefüttert oder mich mit Geschenken überhäuft haben. Ein ganz herzlicher Dank an (in alphabetischer Reihenfolge):
Claude, Luise, Meiky, Mickey, Moritz, Peter und Skimi.
Ich habe mich sehr gefreut und hoffe, ich habe bei der Aufzählung niemanden vergessen!