Jens bürstet ein Känguru

Bürstet der Ohrenblicker wieder Kängurus in Australien?

Die letzte Ohrenblicke-Folge liegt nun schon eine Zeit lang zurück, hier im Blog ist lange nichts passiert – die treuen Hörer und Leser könnten vermuten, dass der Ohrenblicker gerade eine Sommerpause einlegt und sich irgendwo in die Karibik, auf die Balearen oder gar wieder nach Australien verkrümelt hat. Auch wenn der Gedanke verlockend erscheint, so entspricht er doch allenfalls meinen geheimen Sehnsüchten, aber nicht der Realität. Der Ohrenblicker sitzt gerade vor seinem Notebook, hört dem Nieselregen vor seinem Fenster zu, während seine Finger die Tasten seines Notebooks klackern lassen, um der Welt dort draußen ein Lebenszeichen zu senden.

Viel ist passiert in den letzten Wochen: Ich arbeite derzeit u.a. am Ausbau der Ohrenblicke-Studios, denn die bisherigen 11,1 m² waren auf Dauer einfach zu klein, um die ganzen Urwälder, Menschenansammlungen, Kathedralen und australischen Landschaften zu beherbergen, die sich bislang im Podcast angesammelt haben. Außerdem würden derzeit große Ereignisse ihre Schatten vorauswerfen, wenn die Sonne schiene, um überhaupt einen Schattenwurf zu ermöglichen: Das 5-jährige Ohrenblicke-Jubiläum steht an! Zusammen mit meinem Podcastzwilling Tom Funker, dessen Funkturm ebenfalls am 21. August 5 Jahre alt wird, werde ich am Samstag, den 20. August 2011 ein Live-Hörspiel in Berlin aufführen. Die Aktion findet im Rahmen einer Hörspielnacht in der ufaFabrik in Tempelhof statt. Im Moment arbeiten wir fleißig an der Umsetzung des Hörspiels, denn die Zeit drängt! Mit einer neuen Ohrenblicke-Folge ist daher vor dem 20. August nicht mehr zu rechnen. Wir würden uns aber freuen, euch im Publikum begrüßen zu dürfen. Weitere Infos folgen!

Obwohl auf den Podcast-Portalen inzwischen die gebührenfinanzierten Angebote dominieren und einstmals so lebendige Communitys wie Podster mehr und mehr verwaisen, gibt es sie noch: die private Podcaster-Szene, aus der das Phänomen Podcasting überhaupt erst entstanden ist. Einer der fleißigsten Podcaster ist mein Freund und Kupferstecher Marcus Dübel, der inzwischen die 200. Folge seines Podcasts „Dübels Geistesblitz“ veröffentlicht hat. Für diese Folge habe ich exklusiv eine Folge „Nur ein Ohrenblick“ über das Paarungsverhalten des Karpatenmolchs produziert. Hört mal rein!

Podcaster-Quartett

Das Podcaster-Quartett

Zwei Podcaster, die nicht nur regelmäßig von skurrilen Einfällen heimgesucht werden, sondern auch verrückt genug sind diese umzusetzen, sind Esel und Teddy. Im Rahmen ihrer Spendenaktion „Eine Million für die Umwelt“ haben sie schon manch schräge Idee verwirklicht. Der jüngste Streich der beiden ist ein Podcaster-Quartett. Während wir als Kinder mittels Quartettkarten um das schnellste Flugzeug, das stärkste Auto oder den längsten Zug miteinander wettstritten, können wir das heute mit Podcast-Karten tun: Private Podcaster haben dafür ihre Daten und ihr Logo zur Verfügung gestellt. Wer hat das größere Heimstudio? Annik Rubens oder Andrea W.? Wer hat die größeren Ohren? Der Dübel oder der Ohrenblicker? Dass so manch Podcaster seine Daten ein wenig nach oben aufgerundet hat (und sich so manchem die Frage aufdrängt, ob 77 cm Mikrofonlänge allein einen guten Podcast ausmachen), soll nicht weiter stören, denn entscheidend ist der Spaßfaktor und die Tatsache, dass private Podcaster in erster Linie kreative Menschen sind und keine vereinsamten Nerds, die außer ihrem Rechner keine Freunde haben. Wer ein Exemplar des Podcaster-Quartetts ergattern möchte, der kann es unter quartett (at) esel-und-teddy (Punkt) de bestellen. Eine Spende für den BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz) ist im Preis inbegriffen.

Dass Podcaster gesellige Menschen sind, wurde auch durch das 3. Podcaster Barbecue eindrucksvoll belegt: Weniger ein Barbecue als eine große Grillparty war das diesjährige Treffen in Berlin. Gäste aus ganz Deutschland und sogar der Schweiz haben sich dank der Organisatorinnen Dani und Nina von der Berliner Warteschleife in Berlin eingefunden, um mit Menschen in Kontakt zu kommen, die man schon lange kennt, denen man aber noch nie begegnet ist. Aber auch alte Freunde und Bekannte haben sich in Berlin wiedergetroffen und eine Menge Spaß gehabt.

Apropos zusammenkommen und Spaß haben: Wir freuen uns jetzt schon auf den 20. August und hoffen auch dort alte Freunde und Bekannte zu treffen, aber auch neue Freunde und Bekannte kennenzulernen. Man hört sich!

Euer Ohrenblicker