Das Jahr 2016 geht zuende und die Medien überschütten uns mit Jahresrückblicken. Sie befassen sich noch einmal mit den Ereignissen, die die jeweiligen Redakteure für repräsentativ halten, sie kommentieren und bewerten – ganz subjektiv. Wie auch immer jeder Einzelne auf 2016 zurückblickt, in Kürze wird dieses Jahr Geschichte sein, wird zu den Akten gelegt. Die Zeit schreitet unbeirrt weiter und bewertet nicht. Wie wir in Zukunft auf dieses Jahr zurückblicken und wie wir die Ereignisse von 2016 in zehn Jahren einordnen werden, kann noch niemand wissen.

Als ich vor zwei Jahren an meinem Australien-Hörbuch gearbeitet habe, habe ich mich noch einmal intensiv mit den Jahren 2002 und 2003 befasst. Am Ende der 1. CD gibt es einen kleinen Jahresrückblick auf das Jahr 2002, eingebettet in einen „Ohrenblick“. Ich fand es inspirierend, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen, in die Zeit zurück zu reisen und mich in mein damaliges Ich zu versetzen. Neben vielen Unterschieden zu heute fielen mir auch einige Parallelen auf. Warum sollte man am Jahresende nicht auch mal weiter zurückblicken als nur auf das vergangene Jahr? Daher möchte ich euch zum Abschluss des Jahres noch einmal auf diese kleine Zeitreise mitnehmen.

Was kommt euch in den Sinn, wenn ihr an 2002 denkt? Wo wart ihr, was waren eure Wünsche, Träume, Höhen und Tiefen, was ist euch im Gedächtnis geblieben? Was ist daraus geworden und was hat sich verändert? Schreibt’s mir auf die Kommentarseite!

Ein großartiges Jahr 2017 mit vielen Glücksmomenten wünscht euch

Euer Ohrenblicker