Das Schweigen der Unsichtbaren – Hörspielnacht in Berlin

Am Samstag, den 20. August ist es soweit: Der Ohrenblicke-Podcast feiert zusammen mit dem Funkturm sein 5-jähriges Bestehen! Kommt zur Hörspielnacht in der ufaFabrik und erlebt Tom Funker, Dieter Perkowski und Jens Ohrenblicker live auf der Bühne!

Das Schweigen der Unsichtbaren

Das Schweigen der Unsichtbaren
Der Auftrag einer schrulligen Baronin, den Ruf eines seltenen Vogels einzufangen, führt den Ohrenblickfänger nach Australien. Dort trifft er auf seine Freunde Tom Funker und Dieter Perkowski. Auf der Spur des 1848 im Outback verschollenen Entdeckers Ludwig Leichhardt erleben sie Dinge, die ihr bisheriges Leben komplett in Frage stellen. „Das Schweigen der Unsichtbaren“ ist nicht nur ein audiotisches Roadmovie und eine absurde Abenteuergeschichte zum Lachen, Weinen und Staunen, es ist vor allem auch eine Geschichte über das Geschichtenerzählen, über Hörspiele, über Geräusche und über existenzielle Fragen wie: Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Und wo kriegt man hier verdammt noch mal einen Döner?

Mitwirkende
Tom Funker, Jens Ohrenblicker, Christiane Marx, Henning Bormann, Jessie von Haeseler, Werner Wilkening, Uku-Lea, Marian Gildemeister, Stephan Moll, Andreas Hegewald (als live-Geräuschemacher) und Sebastian Storbeck (als Ohrenblick-DJ), Grafik: Markus Bosch.

Dieses Hörspiel wird erstmalig live im Rahmen der Berliner Hörspielnacht aufgeführt, die von Hier:Hören organisiert wird. Wir freuen uns über viele Besucher! Neben unserem Hörspiel gibt es an diesem Abend zwei weitere Hörspiele und eine Lesung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die Hörspielnacht, präsentiert von Hier:Hören.
Wann? Am Samstag, den 20. August ab 18 Uhr
Wo? In der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, Berlin-Tempelhof
Kartenvorbestellungen: karten@hierhoeren.de

Im Anschluss feiern wir unseren Podcast-Geburtstag. Wir freuen uns auf euch!

Diese Teaser stehen euch zur freien Verfügung:
Teaser: Das Schweigen der Unsichtbaren – MP3
Teaser: Hörspielnacht – MP3

12 Kommentare zu „Das Schweigen der Unsichtbaren – Hörspielnacht in Berlin“

  1. Klingt sehr gut – bin ganz enttäuscht, dass ich von Freitag bis Sonntag in Gründau bin / sein muss :-((((
    Wünsche allen viel Spaß bzw. ein tolles Hörerlebnis und eine gelungene Geburtstagsfeier!
    Ines

  2. Hach menno, mach mich nicht sooooo heiß – ich kauf gleich nen Flieger, oder erfinde das Beamen…
    Jens, da wird absolut großartig – ich bin mir da voll und ganz sicher.

  3. Pingback: 42 Aus Dax und Dollarei « Schwindtweb 8.1

  4. Die Hörspielnacht war toll, vor allem auch das Roadaudie (roadmovie geht ja wohl nicht) mit dem Geräuschemacher und den drei Hsndlungssträngen….prima Sprecher, eindrucksvolles Digderidoo-Brumm, es hat sich wirklich gelohnt, sogar die mäkelige Teenie-Begleitung hat sich gut unterhalten. Da würde ich wieder kommen.

  5. „Roadaudie“ klingt mir allerdings dann doch zu sehr nach Automarke. Warum nicht Roadmovie? Ein Film im Kopf ist doch auch ein Film und es heißt schließlich „audiotisches Roadmovie“. :-)

  6. Hätte ich so viel Phantasie wie du und die neuesten Geräusche dazu, dann hätte ich mich flugs von München nach Berlin gebeamt.
    So ist es für mich als arme Studentin aber leider ein bisschen weit und kostspielig.

  7. Kann man sich das irgendwo runterladen ich konnte nicht kommen und würde „5 Jahren Ohrenblicke“ ungern für immer verpasst haben

  8. Hallo Nick,

    das Hörspiel kann man sich nicht herunterladen und wird es auch vorerst nicht können. Es wird aber demnächst wahrscheinlich Ausschnitte im Podcast geben. Im nächsten Jahr wollen wir das dann wieder aufführen, ebenfalls in Berlin. Und da wir dann mehr Vorbereitungszeit haben, wird es sicherlich noch besser!

    Also, das Warten lohnt sich. :)

  9. Schade weil ich um diese zeit schon ins bett mus:-) aber (hoffentlich) überlegt ihrs nochmal denn ich würde wirklich ungern (5 Jahre Ohrenblicke) nie zu gehör bekommen

  10. Gibt es das ganze auch nochmal zum nachhören? Leider waren wir gerade im Renovierungsstreß.

    Gruß Merle

  11. Hallo Merle,

    Auf BLN.fm war es neulich mal wieder zu hören. Einen Download gibt es aber nicht und wird es wohl auch nicht geben. Dafür werden wir es im nächsten Jahr in überarbeiteter Form wieder aufführen. Ich werde das rechtzeitig bekannt geben!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top