Lieder in Zeiten der Pandemie

Es hätte so schön werden können: endlich mal wieder ein Auftritt in Güstrow im schönen Mecklenburg-Vorpommern und zwar mit einem Soloprogramm! Ein Soloprogramm? Wann hat der Ohrenblicker zuletzt ein Soloprogramm gespielt? Nun, das ist lange her, genauer gesagt, bin ich im Jahr 2015 auf die Idee gekommen, Shows mit wechselnden Gästen dem einsamen Dasein als Solokünstler vorzuziehen. Aber Güstrow ist schon was Besonderes, wenn Güstrow anruft, sage ich nicht ab …

Warntag – Berlin probt den Katastrophenfall

Am 10. September 2020 gab es einen bundesweiten Warntag. Um 11 Uhr sollte die Bevölkerung mittels Probealarm vor einer drohenden Katastrophe gewarnt werden – mit allen technischen Mitteln, die Deutschland zur Verfügung stehen. Eine gute Gelegenheit für den Ohrenblickfänger, außergewöhnliche Geräuschkulissen einzufangen. Aber es kam ganz anders. Ein unspektakulärer Ohrenblick mit – etwas Wind – vielen Kindern – einer lauten Lehrerin – vereinzelten Flugzeugen und Gedanken über den Technologiestandort Deutschland …

Warntag – Berlin probt den Katastrophenfall

Killerinsekten in Brandenburg

Der Ohrenblicker in Gefahr! Voller Todesverachtung setzt er sich Tausenden von gefährlichen Insekten aus, einzig mit dem Ziel, einen Ohrenblick einzufangen, mit dem er später prahlen kann. Dieser Ohrenblick ist der zweite Teil der Reihe „Bushwalking in Brandenburg“ und ein weiteres Beispiel für ein ungewöhnliches Naturkonzert. Der Ohrenblick wurde mit einem binauralen Mikrofon aufgenommen, das Hören mit Kopfhörer für das optimale Klangerlebnis wird empfohlen.(In diesem Fall kann auch ein Insektenschutzmittel …

Killerinsekten in Brandenburg

Froschkonzert

Urlaub in Corona-Zeiten … ein schwieriges Thema. Der Ohrenblicker hat seine ganz eigene Lösung gefunden, die Reisebeschränkungen zu umgehen: in der Fantasie ist alles möglich! Und in Brandenburg anscheinend auch. Gedanken über das Reisen mit den Ohren, Brandenburg versus Australien sowie das Balzverhalten von Fröschen und Menschen – begleitet von einem gigantischen Froschkonzert. Der Ohrenblick wurde mit einem binauralen Mikrofon aufgenommen, das Hören mit Kopfhörer für das optimale Klangerlebnis wird …

Froschkonzert

… dann mach ’nen Live-Stream

Derzeit lässt ein Corona-Virus die Menschheit nach seiner Pfeife tanzen und hat auch den Kulturbetrieb weitgehend lahmgelegt. So konnte ich die April-Ausgabe meiner Bühnenshow Gerührt und geschüttelt nicht wie gewohnt im BühnenRausch veranstalten. Da ich mir ungern von irgendwelchen dahergelaufenen Viren vorschreiben lasse, was ich zu tun und zu lassen habe, bin ich auf die (zugegeben nicht neue) Idee gekommen, das Ganze per Live-Stream mit per Video-Chat zugeschalteten Künstlern im Internet zu veranstalten.

Freude schöner Götterfunken – Corona und andere Töchter aus der Unterwelt

Für die Welt nach der Corona-Krise: Dieser Ohrenblick entstand am 22. März 2020 um 18 Uhr, nachdem Musiker dazu aufriefen, Beethovens Komposition zu Schillers „Ode an die Freude“ von den Balkonen erklingen zu lassen. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten Konzerte und andere öffentliche Veranstaltungen abgesagt werden, was natürlich nicht nur für Musiker ein harter Einschnitt war. Wen mein Gelaber stört und wer lieber nur die Musik hören und mir zuschauen will: …

Freude schöner Götterfunken – Corona und andere Töchter aus der Unterwelt

Scroll to Top