Die Hörspiel 2010 – Vorgeschmack

Der Ohrenblick(fäng)er traf am 23. Juni seinen Assistenten Dübel, um mit ihm auf der Hörspiel 2010 in Hamburg das Geheimnis der Kassettenkinder zu ergründen. Außerdem traf er die Sprecher Christian Stark, Stephan Chrzescinski, Tobias Meister, den Hörspielmusiker Carsten Bohn und viele weitere Menschen, denen er sein Mikrofon unter die Nase hielt. Wie sie das fanden und was die beiden so erlebt haben, erfahrt ihr demnächst in eurem Lieblingspodcast.

10 Kommentare zu „Die Hörspiel 2010 – Vorgeschmack“

  1. Viel zu eng zu teuer und einfach nur heiß,

    von den Ausstellern hab ich kaum was mitbekommen, da der Andrang zu groß war, und wie gesagt, es war einfach alles zu klein.

    Von wegen vergrößern und 2 Tage stimmte in meinem Fall alles nicht.
    Zudem haben wir 54 Euro zahlendürfen, obwohl meine Kinder fast nur durch die Gegendgeschubs wurden, sodass sie von der Messe gar nichts hatten.

    Wenn es nächstes Jahr auch so wird, braucht man keine Aussteller mehr, sondern nur noch Secondhand Verkäufer hinstellen…

  2. Aussteller? Ach so, du meinst diese Stände hinter den Menschenmassen? Hab ich auch nicht so viel von gesehen, aber Hauptsache, ich habe Brad Pitt interviewt. ;)

    Deine Kritik ist sicher zum Teil berechtigt. Für Kinder war’s in diesen Jahr wirklich nix. Im letzten Jahr gab es ja immerhin noch eine Kinderbühne. Aber die Live-Shows waren den Eintritt durchaus wert, aber halt auch für ein erwachsenes Publikum.

    Dennoch denke ich, dass du dich mit der Kritik besser an den Veranstalter wenden solltest (falls noch nicht geschehen). Hier gibt es auch eine Umfrage:

  3. Hallo!
    Ich freue mich auf der neueste Folge. Du hast mich interviewed, bis über Tango haben wir geredet, hier ist dann meine Email-Adresse.
    Viele Grüße aus Altona,

    Moxi

  4. Ja, das kommt noch. Allerdings habe ich im Moment überhaupt keine Zeit dafür. Betrachtet das hier einfach als Sommerpause oder sowas.

    Und wer flattrn will: Es gibt noch 49 andere Ohrenblicke-Folgen, dabei sind auch ein paar ganz tolle. ;)

  5. Ich warte nun schon so lange geduldig auf das Endwerk. Kannst du eine Prognose abgeben, wann damit zu rechnen ist?

  6. Hallo Hauke,

    die Frage ist berechtigt! Aber ich bitte um Verständnis, dass ich lieber keine Prognose abgeben möchte. So ein Projekt ist schwierig zu planen, wenn man kein Budget zur Verfügung hat. Das ist dann hauptsächlich eine Frage der freien Zeit und der Motivation. Es kommt als nächstes noch eine Reisefolge, dann werde ich die Interviews von der Hörspielmesse in mehreren Folgen nacheinander veröffentlichen (ein „Endwerk“ in dem Sinne wird es nicht geben und war auch nicht geplant). Ich gehe mal davon aus, dass ich mir das bald mal vornehme. Bitte noch etwas Geduld!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top