Nur ein Ohrenblick

Nur ein Ohrenblick heißen die Kurzfolgen, die man als Grundidee des Ohrenblicke-Podcasts bezeichnen könnte. Im Mittelpunkt steht eine akustische Momentaufnahme (Ohrenblick) und mein persönlicher Blickwinkel: Die Welt durch meine Ohren betrachtet. Bei den Jingles für „Nur ein Ohrenblick“ hat mich die damals 7-jährige Lea unterstützt, die u.a. das recht schwierige Ohrenblicke-Audiologo gesungen hat.

Nur ein Ohrenblick: Verliebte Muezzine

Muezzin-Gebetsruf in Tabarka, im Nordwesten Tunesiens. Aufgenommen im Innenhof einer kleinen Pension. Als ein zweiter Muezzin von der Nachbarmoschee in den Gesang mit einstimmt, kommt mir ein Gedanke…

Nur ein Ohrenblick: Pinguinparade II

Letzte Woche muss ich wohl den Ohrenblick verwechselt haben – ich weiß nicht, wie das passieren konnte… Hier nun die echte Pinguinparade auf Phillip Island. Ich vergleiche die optische Perspektive dieses Schauspiels mit der akustischen und versuche anschließend die Welt aus der Sicht eines Pinguins zu betrachten. Wenn mir jemand einen Diascanner schenkt, dann könnte ich euch hier auch ein Foto zeigen.

Nur ein Ohrenblick: Pinguinparade

Die Pinguinparade auf Phillip Island in Australien, bei der die Pinguine in Reih und Glied über den Strand marschieren, lockt regelmäßig hunderte von Touristen an. Ich belausche das Wechselspiel zwischen Touristen und Pinguinen. Hintergrundinformationen

Scroll to Top