Nur ein Ohrenblick

Nur ein Ohrenblick heißen die Kurzfolgen, die man als Grundidee des Ohrenblicke-Podcasts bezeichnen könnte. Im Mittelpunkt steht eine akustische Momentaufnahme (Ohrenblick) und mein persönlicher Blickwinkel: Die Welt durch meine Ohren betrachtet. Bei den Jingles für „Nur ein Ohrenblick“ hat mich die damals 7-jährige Lea unterstützt, die u.a. das recht schwierige Ohrenblicke-Audiologo gesungen hat.

Freude schöner Götterfunken – Corona und andere Töchter aus der Unterwelt

Für die Welt nach der Corona-Krise: Dieser Ohrenblick entstand am 22. März 2020 um 18 Uhr, nachdem Musiker dazu aufriefen, Beethovens Komposition zu Schillers „Ode an die Freude“ von den Balkonen erklingen zu lassen. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten Konzerte und andere öffentliche Veranstaltungen abgesagt werden, was natürlich nicht nur für Musiker ein harter Einschnitt war. Wen mein Gelaber stört und wer lieber nur die Musik hören und mir zuschauen will: …

Freude schöner Götterfunken – Corona und andere Töchter aus der Unterwelt

Sport in Zeiten von Corona

Der Frühling ist da und der Ohrenblicker ist sportlich. Und geht um ein geschlossenes Stadion herum. Dabei hört er Joggern, Säufern und Baumaschinen zu. Und macht sich so seine Gedanken. Ein unspektakulärer Ohrenblick in spektakulären Zeiten. Der Ohrenblick wurde mit einem binauralen Mikrofon aufgenommen, das Hören mit Kopfhörer für das optimale Klangerlebnis wird empfohlen.

Nur ein Ohrenblick: Countdown Sydney 2002

Das Jahr 2016 geht zuende und die Medien überschütten uns mit Jahresrückblicken. Sie befassen sich noch einmal mit den Ereignissen, die die jeweiligen Redakteure für repräsentativ halten, sie kommentieren und bewerten – ganz subjektiv. Wie auch immer jeder Einzelne auf 2016 zurückblickt, in Kürze wird dieses Jahr Geschichte sein, wird zu den Akten gelegt. Die Zeit schreitet unbeirrt weiter und bewertet nicht. Wie wir in Zukunft auf dieses Jahr zurückblicken …

Nur ein Ohrenblick: Countdown Sydney 2002

Nur ein Ohrenblick: U-Bahn Stadtmitte – Konzert im Mäusetunnel

Auf dem Weg zu einem Auftraggeber in Kreuzberg muss ich an der U-Bahn-Station „Stadtmitte“ von der U2 in die U6 umsteigen. Verbunden werden die beiden Linien durch den „Mäusetunnel“, einem langen, schmalen Gang. Wer ihn mit offenen Ohren durchquert, kann Zeuge eines einzigartigen Ohrenblicks werden. Dieser Ohrenblick wurde mit einem Soundman OKM II Originalkopfmikrofon aufgenommen, für ein optimales Hörerlebnis empfehle ich die Wiedergabe über Kopfhörer. Für Hörbehinderte oder Menschen, die …

Nur ein Ohrenblick: U-Bahn Stadtmitte – Konzert im Mäusetunnel

Nur ein Ohrenblick: Zum Schweigen verurteilt

Es gibt Situationen, da hätte man so viel zu sagen, doch die äußeren Umstände lassen es nicht zu. Gedanken, die mir während einer Routineuntersuchung beim Zahnarzt durch den Kopf gingen.

Der Beitrag als Skript für Hörbehinderte:
Nur ein Ohrenblick: Zum Schweigen verurteilt (PDF)

Scroll to Top