Ohrenblicke 015 c – Silvestergespräche (3)

Der dritte und letzte Teil der Silvesterplauderei mit Eva und dem Ohrenblicker. Eva erzählt von ihrer weihnachtlichen Selbstausbeutung, der Ohrenblicker beantwortet die W-Frage und dann gibt es noch zwei Nachrufe. Der Höhepunkt ist ein dreisprachiges Lyrik-Experiment: Es geht um die drittschlechteste Dichtkunst des Universums. Und dazu gibt es eine Umfrage im Forum.

Die Gewinnspiele laufen noch bis zum 18.01.2009. Zu gewinnen gibt es ein Casablanca-Deluxe-Set für Filmfans, 2 Boxen des Audioseminars Hör dich Schlau! – Gedächtnistraining für Schule und Alltag sowie drei Gutscheincodes für den Soundtrack zu Folge 14.

Zuschriften bitte an: post (at) ohrenblicke (Punkt) de

Der Ohrenblicker dankt allen Spendern und Feedbackgebern!

  • radiomultikulti :: Ruhe in Frieden!
  • radio multicult 2.0 :: Die Reinkarnation von radiomultikulti im Netz! Noch sehr improvisiert, dafür aber ohne Gebührenzwang.
  • Andersen Storms Kaffeetasse :: Die Kaffetasse ist ausgetrunken, der Audiotismus lebt!
  • Per Anhalter durch die Galaxis :: Band 1 der 5-bändigen Kult-Trilogie von Douglas Adams
Schlagwörter: ,

6 Kommentare zu „Ohrenblicke 015 c – Silvestergespräche (3)“

  1. Wollen wir die Stille hier nicht endlich brechen?

    Den Einheitsbrei-Anfang finde ich wieder mal genial, auch wenn bei mir die männlichen Chicks von 15a nach wie vor auf Platz 1 sind. :-)

    Die Vogonenpoesie ist echt krass. Ich ahnte ja gar nicht, wie schrecklich sich die tschechische Version anhören wird. Als ich es nur leise für mich lies, kam es mir noch ziemlich mild vor. Aberrrr wenn ich mich jetzt so hörrrrre… Grrrrauenhaft! (Und so sollte es ja auch sein.)

    Wie nett die Plaudereien auch waren, alle guten Dinge sind drei und ich freue mich jetzt schon auf die reisende Folge 16. Bei der werde ich mich ja nicht mehr für meine Fehler ohrfeigen müssen. :-)

    Büschige Grrrüße

    Eva

  2. Vor dem Einschlafen (vor, nicht zum!) höre ich gerne Geschichten und nutze dazu diverse Hörbücher und Podcasts. Um den Genuss zu steigern, habe ich mir gute Kopfhörer von "Senn.." gekauft. Aber die Dinger klangen nicht viel besser als meine alten Ohrenstöpsel der Marke Lidl-DeLuxe für 5,40 €. Als ich dann die Ohrenblicke durch das Kabel geschickt habe, tat sich eine atemberaubende Klangwelt auf. Klare Töne, volle Bässe, ein räumliches Erlebnis als wäre ich mitten drin im Geschehen. Unglaublich, wie gut diese Kopfhörer sind. … Nein. Natürlich wollte ich sagen, unglaublich wie gut dieser Podcast ist! . . .

    Eva hat eine schöne Stimme und ist eine echte Bereicherung der letzten Folgen. Von der Vogonenpoesie fand ich deshalb die tschechische Version am besten. Ich glaube, Eva könnte den Bußgeldkatalog auf tschechisch vorlesen (Parrrkverrrbot ;-)), es würde mir auch gefallen. . . .

    Also, weiter so. Ich freue mich schon auf die nächste Folge zum mithören. . . .

    Viele Grüße
    Jens

  3. Hallo Jens,

    Du machst mir mit Deiner Fantsie und den virtuosen Klangschöpfungen ebenso wie mit den "einfachen" Ohrenblicken so manchen tristen Kilometer kürzer.

    Danke.

    Felix

  4. Die Gespräche waren sehr unterhaltsam und ich mag Eva. Dennoch reizt du deine Lieblingshörerrubrik nicht wirklich gut aus. Ich vermisse, auch mal andere da zu hören als immer nur Eva.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top