Im ersten Teil meines ganz persönlichen Berichts über die Hörspiel 2009 in Hamburg führe ich Selbstgespräche in die Vergangenheit (oder in die Zukunft?), rede mit einem Hörspielfan über den Untergang der Kassette, finde heraus, warum die Hamburgische Bürgerschaft Hörspiele verschenkt und was Oliver Rohrbeck damit zu tun hat, erfahre von Santiago Ziesmer, dass er noch ganz andere Sachen macht als Spongebob zu synchronisieren, lerne, was eine Produktmanagerin bei EUROPA macht und rede mit Löwenzahn-Star Helmut Krauss über die Unterschiede zwischen Fernseh-, Hörspiel- und Hörbuchproduktionen.

Kassettenrekordersammlung

Das große Ohrenblicke-Gewinnspiel zur Hörspiel 2009 – Teil 1

Das Label von Andi Meisfeld stiftet freundlicherweise gleich 6 CDs:
2 x Folge 1 – Andi Meisfeld und das Termitenkopftrio
4 x Folge 4 – Andi Meisfeld und die Stadt am Meer

Das Label Oetinger Audio stiftet eine CD aus seiner Pippi-Langstrumpf-Reihe.

Die Kinder-CDs werden unter allen verlost, die auf den Ohrenblicke-Anrufbeantworter sprechen. Kinder werden bevorzugt. Bitte Name, Alter und Adresse nennen und welche Figur (Hörspiel, Fernsehen oder Roman) dir am besten gefällt. Die Nummer: 03221 – 1363086

EUROPA verschenkt eine Folge der Drei Fragezeichen:
Folge 130 – Der Fluch des Drachen
Diese CD verlose ich unter allen, die eine E-Mail mit dem Stichwort “Die Drei Fragezeichen” an post (at) ohrenblicke (Punkt) de senden.

Einsendeschluss für alle Gewinnspiele ist der 31. August. Weitere Hörspiel-CDs könnt ihr im zweiten Teil gewinnen!