Nur ein Ohrenblick: Zum Schweigen verurteilt

Beißer
Foto: Wrote
Es gibt Situationen, da hätte man so viel zu sagen, doch die äußeren Umstände lassen es nicht zu. Gedanken, die mir während einer Routineuntersuchung beim Zahnarzt durch den Kopf gingen.

Hinweise:

  1. Die Zahnarzt-Geräusche wurden mit einem Originalkopfmikrofon aufgenommen, für das richtige Zahnarztfeeling empfehle ich die Wiedergabe über Kopfhörer!
  2. Menschen mit Zahnarztphobie und/oder empfindlichen Ohren möchte ich vom Hören dieser Folge abraten!
  3. Und nein, es handelt sich nicht um Tonstörungen, sondern um eine naturgetreue akustische Abbildung meiner Zahnarztbehandlung!

Der Beitrag als Skript für Hörbehinderte:
Nur ein Ohrenblick: Zum Schweigen verurteilt (PDF)

5 Kommentare zu „Nur ein Ohrenblick: Zum Schweigen verurteilt“

  1. Na toll! Hab mich heute Früh so auf deinen Ohrenblick gefreut und dann sitzt du beim Zahnarzt.

    Ich habs natürlich gehört ohne vorher den „Beipackzettel“ zu lesen.
    Für Hörer mit ner Zahnarztphobie ist die Folge tatsächlich nicht geeignet. Brrrr…

  2. Keine Bange! Ich habs überlebt und bin inzwischen unter meinem Tisch wieder vor gekommen. Jetzt kann ich mich auf den nächsten Ohrenblick freuen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top