Ohrenblicke 24 – Wassermusik und flüssige Geräusche

8. April 2010 | Kategorie: HÖREN, Ohrenblicke

Ohrenblicker steht im Wasser

Wasser klingt nach... nassen Füßen?

Diese Ohrenblickefolge steht komplett unter Wasser. Ich komme erstmals dem audiotischen Geheimnis hinter den Kompositionen Friedrich Smetanas auf die Spur und belege damit die Forschungsarbeiten des weitgehend unbekannten Musikwissenschaftlers Vladimir Krachmachinow. Daneben gibt es zahlreiche feuchte bis klitschnasse Ohrenblicke, Lyrik in der Badewanne und ein Gewitter in meiner Wohnung. Bitte legt ein Handtuch bereit!

Links zur Folge:

Ich danke allen, die mir ihre Gedanken zum Schlagwort Wasser geschrieben haben: Björn, Meiky, Annika, Sonja, Silvakatze, Sebastian, Renate und Brabax!

Die meisten der Geräusche wurden mit einem Soundman OKM II (Originalkopfmikrofon) aufgenommen und wirken am besten bei Kopfhörerwiedergabe.

1. Berliner Podcast JAM am 17. April 2010

30. März 2010 | Kategorie: HÖREN, Sonderfolgen

Podcasting gibt es nun seit über fünf Jahren und die Möglichkeit, eigene Sendungen im Internet zu veröffentlichen und abonnierbar zu machen, könnte im Prinzip von jedem genutzt werden. Dies wäre wohl ganz im Sinne Bertolt Brechts, der sich vor 80 Jahren in seiner Radiotheorie vom Medium Radio wünschte „den Zuhörer nicht nur hören, sondern auch sprechen zu machen“. Leider scheitert dies beim Podcasting häufig an den technischen Hürden und dem notwendigen Wissen und Handwerk, eigene Produktionen durchzuführen und zu veröffentlichen.

Wir bieten mit dem Berliner Podcast JAM nun allen eine Plattform, die ihre Stimme ins Internet bringen möchten, ohne sich mit der Technik beschäftigen zu müssen. Die Idee wurde bei unserem monatlichen Podcast-Mittwoch ausgeheckt und wir freuen uns, dass der newthinking store in Berlin Mitte uns für diese Aktion einen Raum zur Verfügung stellt. Wir möchten alle herzlich einladen zu kommen, egal ob als Zuschauer/-hörer oder Teilnehmer. Weitere Informationen entnehmt bitte der folgenden Ankündigung, die ihr gerne kopieren und weiterreichen dürft. Auch unser Audio-Promo steht euch zur freien Verfügung!

Ich hoffe, wir sehen uns am 17. April!

Ganzer Artikel: 1. Berliner Podcast JAM am 17. April 2010 »

Schlagt mich mit Wörtern!

28. März 2010 | Kategorie: LESEN

Mir kam gestern eine nette Idee für die Ohrenblicke-Homepage. Wer sich hier schon ein bisschen umgesehen hat, der weiß, dass es neben der chronologischen Anordnung der Blog- und Podcast-Artikel, den statischen Seiten (oben im Menü), auch Kategorien und Schlagwörter gibt, nach denen man die Beiträge filtern kann. Wer also beispielsweise auf die Schlagwörter Australien, Berlin oder Hörspiel klickt, der bekommt alle Artikel angezeigt, denen ich dieses Schlagwort zugeordnet habe.

Jetzt wollte ich die Artikel nicht einfach so lieblos auflisten, sondern sie mit einer kleinen Erläuterung einleiten. Die Kategorien habe ich mit einer kurzen Beschreibung versehen. Für die Tags (also, die Schlagwörter) wollte ich aber nicht dieselben Texte noch einmal verwenden, zumal es auch viel mehr Tags gibt als Kategorien.

Ich bin daher auf die Idee gekommen, die Tags mit Assoziationen zu belegen. Das sieht zum Schlagwort Australien beispielsweise so aus:

Ganzer Artikel: Schlagt mich mit Wörtern! »

Who can draw a line – Ein Lied geht um die Welt

21. März 2010 | Kategorie: LESEN

Vor fast zwei Jahren kündigte der Rundfunk Berlin-Brandenburg an, seine Weltmusik-Welle radiomultikulti aus finanziellen Gründen zum Ende des Jahres 2008 abzuschalten. Ich war darüber nicht gerade erfreut und habe meinem Ärger u.a. in der Ohrenblicke-Folge 14 Luft gemacht. Der Sender brachte mir Musik aus aller Welt in mein Radio und war einer der wenigen Farbtupfer in der durchformatierten Radiolandschaft. Aber vielleicht hat das Medium Radio einfach seine beste Zeit hinter sich, denn das Internet hat eine Revolution eingeleitet, die es für mich zum Medium Nummer 1 macht. Das World Wide Web bringt uns nicht nur die Welt nach Hause, sondern bietet auch einen Rückkanal, auf dem wir selbst etwas in die Welt schicken können. Ein besonders schönes Beispiel dieser weltweiten Interaktion hat der Lehrer und Ukulelenfan Fritz Hermann ins Leben gerufen.

Ganzer Artikel: Who can draw a line – Ein Lied geht um die Welt »

Akustische Täuschung, die Zweite: Shepard-Skala

18. März 2010 | Kategorie: LESEN

Ich gebe ja zu, dass im letzten Artikel der Begriff der Akustischen Täuschung nur als Aufmacher für einen audiotischen Regenchor herhalten musste und ich die Sache ziemlich unwissenschaftlich behandelt habe. So wird die Arbeit eines Geräuschemachers von Physikern wohl ebensowenig zum Phänomen der Akustischen Täuschung gezählt wie die Selbstüberschätzung gewisser Gesangsuntalente, obwohl es sich doch im wörtlichen Sinne durchaus um eine solche handelt. [Ergänzung: Mit den „Gesangsuntalenten“ sind natürlich die DSDS-Kandidaten gemeint, nicht der geniale Chor Perpetuum Jazzile!] Um hier mal ein wenig mehr Seriosität zu verbreiten, möchte ich mich nun einer echten akustischen Täuschung im physikalischen Sinne zuwenden.

Ganzer Artikel: Akustische Täuschung, die Zweite: Shepard-Skala »

Seiten:  «  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 20 21 22 23 24 25 26  »