Schlagt mich mit Wörtern!

Mir kam gestern eine nette Idee für die Ohrenblicke-Homepage. Wer sich hier schon ein bisschen umgesehen hat, der weiß, dass es neben der chronologischen Anordnung der Blog- und Podcast-Artikel, den statischen Seiten (oben im Menü), auch Kategorien und Schlagwörter gibt, nach denen man die Beiträge filtern kann. Wer also beispielsweise auf die Schlagwörter Australien, Berlin oder Hörspiel klickt, der bekommt alle Artikel angezeigt, denen ich dieses Schlagwort zugeordnet habe.

Jetzt wollte ich die Artikel nicht einfach so lieblos auflisten, sondern sie mit einer kleinen Erläuterung einleiten. Die Kategorien habe ich mit einer kurzen Beschreibung versehen. Für die Tags (also, die Schlagwörter) wollte ich aber nicht dieselben Texte noch einmal verwenden, zumal es auch viel mehr Tags gibt als Kategorien.

Ich bin daher auf die Idee gekommen, die Tags mit Assoziationen zu belegen. Das sieht zum Schlagwort Australien beispielsweise so aus:

Australien klingt nach endlosen Highways, Freiheit, Lachenden Kookaburras, Didgeridoo, Abenteuer, Wasserfällen, Road Trains, rotem Staub, Busch und Großstadt.

Dabei habe ich bewusst die Doppeldeutigkeit des Verbs „klingen“ benutzt, um hörbare und unhörbare Assoziationen miteinander zu vermischen. Australien klingt nach Laughing Kookaburras, weil man diese Vögel dort hören kann. Es klingt aber auch nach Abenteuer, weil das ein Begriff ist, der mir in den Sinn kommt, wenn ich das Wort Australien höre.

Jetzt seid ihr dran! Sucht euch ein Schlagwort, das irgendetwas mit dem Ohrenblicke-Podcast zu tun hat und bildet Assoziationen. Es kann ruhig eines sein, das ich schon mit Assoziationen belegt habe (jeder hat sicherlich andere Gedanken zum Wort Australien) oder auch eins, das ich hier noch gar nicht benutzt habe. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, eine alte Ohrenblicke-Folge anzuhören und euch fällt ein Schlagwort ein, das typisch für diese Folge ist. Natürlich könnt ihr auch die Schlagwörter verwenden, die ich den Folgen bereits zugeordnet habe und zu denen es noch keine Assoziationen gibt. Eine Übersicht der häufigsten Schlagwörter findet ihr in der Ohrenblicke-Schlagwortwolke. Schreibt mir eure Assoziationen ins Kommentarfeld oder per E-Mail. Die schönsten werde ich dann im Podcast vorlesen.

Ich bin gespannt auf eure Einfälle!

Achtung: Für die nächste Ohrenblicke-Folge suche ich Assoziationen zum Begriff “Wasser”. Schreibt sie mir bei Twitter, Facebook, hier als Kommentar oder per E-Mail!

Die Gedanken zum Thema Wasser könnt ihr euch in Folge 24 „Wassermusik und flüssige Geräusche“ anhören!

11 Kommentare zu „Schlagt mich mit Wörtern!“

  1. Schöne Aktion! Ich mach mal weiter:

    Fanmeile klingt nach: Fußball, Sommer, Fangesängen, Weltmeisterschaft, Begeisterung, Menschenmassen, Gewinnen, Verlieren, Jubelschreien.

  2. S-Bahn klingt nach: Warten, Umsteigen, Fahrscheinkontrolle, Handyklingeln, „Nächster Halt“-Ansagen und dem „Bling!“ der Fahrscheinstempelmaschine.

  3. Silvester klingt nach Raketen, Böllern, Countdown, klirrenden Sektgläsern, Glückwünschen, Tischfeuerwerk, lauten Knallbonbons, Kartoffelsalat-mit-Würstchen-Geschmatze, Dinner for one und Partymusik.

  4. Einige Assoziationen habe ich schon eingebaut und das Schlagwort im entsprechenden Kommentar verlinkt. Danke, dass ihr die Homepage mitgestaltet, so macht mir das doch gleich viel mehr Spaß! :)

  5. Besten Dank! Assoziationen zu meinen Schlagwörtern sind ab sofort auch über Twitter oder Facebook möglich. Dort gebe ich regelmäßig neue Schlagwörter bekannt, zu denen ich Assoziationen suche.

    Achtung: Für die nächste Ohrenblicke-Folge suche ich Assoziationen zum Begriff „Wasser“. Schreibt sie mir bei Twitter, Facebook, hier als Kommentar oder per E-Mail!

  6. Wasser? Ich höre es rauschen. Beängstigend, aber auch friedlich. Ich denke an ein Gewitter, an Blitz und Donner. Ich höre den Regen auf das Dach fallen und die Schräge herunterlaufen. Ich sehe eine Pfütze, die durch viele Regentropfen immer größer wird. Ich spüre die Abkühlung im Sommer nach einem Sommergewitter. Ich sehe nach der Wässerung Pflanzen wachsen. Ich sehe Leben.

  7. Socken klingen nach …
    # dem Klirren, das man hört, wenn man aus Versehen eine Rolle Socken auf einen Stapel Geschirr geworfen hat.
    # Sand, der auf Laminatboden rieselt.
    # dem Reiben, wenn man feuchte Füße aus seinen Chucks zieht.
    # einem dumpfen Klatschen in der Waschmaschine.
    # dem Ziehen von Holzwäscheklammern.
    # der Schublade, in der sie aufgehoben werden.

    Viele audiotische Grüße an unseren Ohrenblicker! :)
    ..eiszfuchs

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top