Podcasting und die Welt da draußen

Die letzte Ohrenblicke-Folge liegt nun schon eine Zeit lang zurück, hier im Blog ist lange nichts passiert – die treuen Hörer und Leser könnten vermuten, dass der Ohrenblicker gerade eine Sommerpause einlegt und sich irgendwo in die Karibik, auf die Balearen oder gar wieder nach Australien verkrümelt hat. Auch wenn der Gedanke verlockend erscheint, so entspricht er doch allenfalls meinen geheimen Sehnsüchten, aber nicht der Realität. Der Ohrenblicker sitzt gerade …

Podcasting und die Welt da draußen

Ohrenmenschen – Frank, der Klangfotograf

Frank, der Klangfotograf

Name: Frank
Geburtsjahr: 1983
Wohnort: Chemnitz
Beruf: Fotograf
Hobbys: Fieldrecording, Fotografieren, Geocaching, in der Sonne liegen und vieles mehr, aber nicht zuviel!
Homepage: www.klangpinnwand.de

 

Wer bist du und was glaubst du, warum ich dich zum Ohrenmenschen des Monats gewählt habe?

In meiner Freizeit verbinde ich Fotos mit Tonaufnahmen/Fieldrecordings und erzeuge damit im wörtlichen Sinne echte Klangbilder. Die Idee dahinter ist, dass der Betrachter durch den zeitnah aufgenommenen Ton mehr „sehen“ kann, als auf dem Foto zu sehen ist. Es bleibt dann der Vorstellungskraft überlassen, die Geräusche mit dem Foto zu kombinieren. Das Hören erweitert also den visuellen Eindruck (und umgekehrt). […]

ars audiotica – Der Zauberlehrling beim Duschen

„Will dich fassen, will dich halten und das alte Holz behende mit dem scharfen Beile spalten!“ Der Zauberlehrling wollte einen Besen spalten, heute spalten wir Atomkerne. Die Auswirkungen sind in beiden Fällen nicht immer kontrollierbar. Wirklich dramatisch wird die Sache jedoch, wenn der Ohrenblicker in seinem Bad anfängt zu zaubern. Ich wünsche zauberhafte Unterhaltung mit der neuen Reihe „ars audiotica“! Das Gedicht „Der Zauberlehrling“ wurde aufgrund der Hörerabstimmung aus Folge …

ars audiotica – Der Zauberlehrling beim Duschen

Ohrenblicke 27 – Starke Stimmen

Auf der Hörspiel 2010 traf ich Christian Stark und plauderte mit ihm über seine Arbeit als Hörspielsprecher, insbesondere über seine Figur Adam im Hörspiel „Die schwarze Sonne„.

Außerdem zieht Glücksfee und Nachwuchshörspielsprecherin Lea die Gewinner der drei Hörspiel-CDs von „Als die Autos rückwärts fuhren“.

Pressemitteilung: Dicker Lauschbär bekommt Radiosendung

Sein Leben war bislang nicht gerade ein Honigschlecken: Der Dicke Lauschbär, seines Zeichens flauschiger Geschichtenerzähler mit bärigem Gemüt, fristete in den letzten Jahren ein tristes Dasein in einer Plattenbauwohnung in Berlin-Marzahn und bewarb sich regelmäßig und erfolglos mal als Märchenbär, mal als Tanzbär, als Weihnachtsbär, Werbebär, Glücksbär oder Erklärbär. Es schien lange Zeit so, dass in der heutigen Zeit kein Platz mehr für einen Bären alter Schule ist. Im Jahr …

Pressemitteilung: Dicker Lauschbär bekommt Radiosendung

Ohrenblicke 26 – „Die Treppe ist geklaut!“

Zusammen mit Sebastian Pobot von HIGHSCOREMUSIC begebe ich mich auf eine nostalgische Zeitreise in die 70er, in jene Zeit, als die Autos rückwärts fuhren! So lautet der Titel des Kult-Hörspiels, um das sich diese Folge dreht und das vor drei Jahren endlich auf CD erschienen ist. Auf der Hörspiel 2010 in Hamburg habe ich den Helden meiner Kindheit, Laßdas Pinökel Superstar alias Stephan Chrzescinski getroffen und ihn über seine Karriere als Kinderhörspielsprecher und die Arbeit mit Henning Venske am Hörspiel „Als die Autos rückwärts fuhren“ befragt.

Scroll to Top