Nur ein Ohrenblick: Zum Schweigen verurteilt

Es gibt Situationen, da hätte man so viel zu sagen, doch die äußeren Umstände lassen es nicht zu. Gedanken, die mir während einer Routineuntersuchung beim Zahnarzt durch den Kopf gingen.

Der Beitrag als Skript für Hörbehinderte:
Nur ein Ohrenblick: Zum Schweigen verurteilt (PDF)

Nur ein Ohrenblick: Orgelmusik in Tunis

Während meiner Tunesienreise im Jahr 2001 besuchte ich die französische Kathedrale Saint Vincent de Paul in der Neustadt von Tunis und wurde Ohrenzeuge einer Orgelstunde. Ein paar Gedanken über Tunesien, Musik und die Vergänglichkeit von Macht.

Die „Untertitel“ für Gehörlose: Nur ein Ohrenblick: Orgelmusik in Tunis (PDF)

Hörspielheld braucht Hilfe – Wie die Lauscherlounge Richard Diamond retten will

Eine Hörspielproduktion zu finanzieren ist nicht leicht, vor allem, wenn es sich nicht um die üblichen Verdächtigen handelt, wie beispielsweise die drei jugendlichen Ermittler aus Kalifornien, die sich – trotz hin und wieder auftretender Qualitätsmängel – aufgrund ihrer großen Fangemeinde fast von selbst verkaufen. Eine klassische amerikanische Krimiserie im Stil der 50er Jahre ist dagegen schon eher ein Nischenprodukt. So musste Oliver Rohrbecks Hörspiellabel Lauscherlounge die Hörspielserie Richard Diamond im …

Hörspielheld braucht Hilfe – Wie die Lauscherlounge Richard Diamond retten will

Rezension: Australien hören

Bei den derzeitigen Temperaturen sehnt sich der eine oder die andere sicherlich nach etwas Wärme. Wie wär’s mit einer Reise nach Australien? Wenn das Geld für einen Flug nicht reichen sollte, besorgt euch doch einfach die CD AUSTRALIEN HÖREN vom Silberfuchs-Verlag und lasst euch von Andreas Fröhlich in die australische Kulturgeschichte entführen. Ich habe mir die CD für euch angehört und ausführlich besprochen!   Links: Der Film „Long Walk Home“ …

Rezension: Australien hören

Unvertonte Hörspiele – heute: Tele-Kommunikation

Nach einer wahren Begebenheit. Das Gespräch wurde aus dem Gedächtnis wiedergegeben. Firmen- und Personennamen wurden geändert. Handyklingeln Ohrenblicker: Hallo? Telefonistin (um die 50, ostdeutscher Akzent): Guten Tag, Herr Ohrenblicker, Herta Sockenschuss-Wunderlich von der Firma Debilkom, Sie hatten uns eine E-Mail geschrieben! O: Ja, das ist richtig. T: Sie haben noch eine Frage zu Ihrem Einzelverbindungsnachweis. Es ging da konkret um drei Gespräche …

Scroll to Top